für einen Paradigmenwechsel braucht es einen ökologischen Ersatz von Plastikblistern. jetzt

das Problem

Komfort und Therapietreue - das sind grundlegende Vorteile von personalisierten Wochenpacks besonders für Patienten mit Polymedikation, welche ihren Lebensstandard zu Hause genießen wollen. Die Abgabe eines unübersichtlichen Mixes von Medikamentenpackungen ist nicht mehr zeitgemäß. Es existieren hinreichend Studien, welche das Sparpotenzial des Neu-Verblisterns für das gesamte Gesundheitssystem belegen. Gleichzeit spielen Umweltaspekte wie Vermeidung von Verpackungsmüll, Reduzierung der weggeworfenen Arzneimittel bzw. ihres Eintrags ins Abwasser eine wichtige Rolle. 

„Im Dezember 2019 waren rund 4,13 Millionen Menschen pflegebedürftig, wie das Statistische Bundesamt mitteilte...80 Prozent der Pflegebedürftigen, das entspricht 3,31 Millionen Menschen, wurden zu Hause versorgt...“ [Die Zeit, 15.12.2020]

 

die aktuelle Situation

Die patientenindividuelle Arzneimittelverblisterung d.h. die Herstellung von personalisierten Medikamenten-Wochenpacks, auch genannt Wochenblister, erfolgt zwingend in der Apotheke. 

 


Kartenblister - eine Übersicht

Allen Kartenblistern ist gleich, dass die Medikamente übersichtlich - meist nach früh, mittags, abends, nachts (manchmal noch extra "nüchtern") aufgeteilt sind. Man spricht deshalb vom Format 4x7 bzw. 5x7. Bei Kartenblistern wird sowohl für den Patienten als auch z.B. für Angehörige sehr schnell ersichtlich, ob die Medikamentenration korrekt eingenommen wurde. Das unterscheidet sie von Schlauchblistern.

 

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


 

Die meisten Kartensysteme sind aus Plastik-Verbund hergestellt und landen nach Gebrauch über den grünen Punkt zumeist in der Müllverbrennung. Dies gilt auch für den Einsatz von recycelter Plastik.

Da es sich beim "Verpackungsgut" um Medikamente handelt, sind bei der Entwicklung Vorschriften bezüglich Haltbarkeit und Stabilität von Primärverpackungen einzuhalten und Regulation bezüglich der (automatisierten) Neuverpackung von Medikamenten (Aide-Me'moire) zu beachten. Die Herausforderung liegt nicht nur im Erfüllen der gesetzlichen Vorschriften sondern auch im Design. 

 

Umweltrelevante Fakten:

  • 2019 wurden 760 Mio Arzneipackungen vom Großhandel an Apotheken geliefert
  • Original-Tablettenblister bestehen immer noch aus PVC (!) und Aluminiumverbund
  • Blisterverpackungen werden nach Gebrauch über den Grünen Punkt dezentral entsorgt und verbrannt 
  • Medikamente im (geschätzten) Wert von 5 Mrd. € werden jährlich weggeworfen
  • unsachgemäße Entsorgung über das Abwassersystem belastet unser Ökosystem

Vorteile des Arzneikalenders für Patienten, Apotheken und Umwelt

  • bessere Therapietreue durch übersichtliche Darreichungsform
  • Sicherheit durch geprüfte Abgabe der tatsächliche verschriebenen Dosis 
  • Reduzierung des Verpackungsmülls durch die Verwendung von Bulkware für die patientenindividuelle Verblisterung
  • tablettengenaue Abrechnung 
  • vollständige, personalisierte  Wochenmedikation im kompostierbaren Blister 
  • Reduzierung des Verwurfs von Medikamenten

Die personalisierte und ökologische Verpackung der wöchentlichen Medikation stärkt die Vor-Ort-Apotheke insbesondere mit der Einführung des e-Rezeptes durch:

  • umfassendes Medikationsmanagement 
  • zusätzliches Serviceangebot für Stammkunden
  • langfristige Kundenbindung
  • Möglichkeit der Erweiterung der Heimversorgung 
  • schnelles Umsetzen von Änderungen möglich

Mit dem Arzneikalender wollen wir Apotheken ermutigen, Stammkunden diesen Service aktiv anzubieten, da die personalisierte und ökologische Verpackung der Wochen-Medikation ein Alleinstellungsmerkmal der Apotheken vor Ort gegenüber den großen Internetanbietern ist. Wir empfehlen eine automatisierte Befüllung von Kartenblistern - wegen deren besseren Übersichtlichkeit und der mit der Automatisierung verbundenen Daten- und Prozesssicherheit. Die manuelle Fertigung ist in Zeiten des Personalmangels nicht mehr adäquat. 

 

Download
Anforderungen an Primärverpackungen
Primärverpackung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.6 KB
Download
Aide-memoire Verblistern
07120201_Verblistern_Aide-mémoire.pdf
Adobe Acrobat Dokument 408.8 KB
Download
Paradigmenwechsel
Argumente für den Paradigmenwechsel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.7 KB


Informieren Sie sich direkt unter www.arzneikalender.de